Was ist Atlas?

atlastherapy web slika

Atlas ist der erste Halswirbel, der die Bewegung des Kopfes ermöglicht. Zusammen mit der Acse bildet er das Gelenk, dass den Schädel und die Wirbelsäule verbindet.

Bei dem Umdrehen des Kopfes nach rechts und links, rotieren sich der Kopf und Atlas auf dem zweiten Halswirbel Axis.

Der Name hat er nach dem Titan Atlas der Gestalt aus gr. Mithologie bekommen, der auf seinem Rücken die ganze Erde trug.

Luxierter Atlas und seine Folgen

Wir sind alle mehr oder weniger mit dem ausgerenkten (luxierten) Atlas geboren. Die Fehlstellung verursacht die Muskel und Ligamentenverkalkung, und macht den Druck auf Nerven, Venen, Arterien, und Lymphe.

Der ausgerenkter (luxierter) Atlas verursacht drei Sorten von Beschwerden:

  1. Ungleichmässige Verteilung des Kopfgewichtes auf Wirbelsäule, was zum Verbeugung des ganzen Muskulatur und Knochensystems führt. Dazu Hochunterschied zwischen den Schultern und in den Hüften, in den Beinen, Skoliosis. Hüften und Knieschmerzen.
  2. Druck auf die Nerven, besonders auf Nervus Vagus (der längste Nerv in vegetativem Nervensystem), was zum: Ohnmacht, Schwindel, Verlust des Gleichgewichtes, Übelkeit, übertriebene Transpiration, Dyspepsie, Darmiritation, Konstipation, und Tachykardie führen kann.
  3. Druck auf Venen und Arterien, besonders Karotis (interne Arterie) kann zum schwache Blutzirkulation, Migränen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen,Wirbelsäule, Schultern und Hände schmerzen führen.